Linktipp

Ein wütender Text eines Schweizers in Athen. Böse, tief empfunden und lesenswert.

Und aus Gründen, über die zu spekulieren ich herzlich einlade, gibt es diesen Linktipp nun auch zum Hören. Danke, Bodalgo.com!

[audio:Fauler Hund.mp3]

3 Antworten auf „Linktipp“

  1. Danke für den Linktipp, den ich sehr aufmerksam gelesen habe und ich kann diesen nur zustimmen und ich bin froh etwas aus erster Hand gelesen zu haben!

    Den unsere hiesigen Medien sind ja alles andere als objektiv, ich fühle mit den Griechischen Volk!

  2. Die griechische Regierung soll sparen – das tut sie. Wen trifft es? Am härtesten die, die es nicht verdient haben. Die Einflussreichen, die die Maßnahmen beschließen, sind von ihnen nur marginal berührt.
    Die Menschen demonstrieren, sie haben Angst vor der Zukuft, unglaubliche Existenzängste und fühlen sich jeden Tag, an dem die drohende Pleite Griechenlands in den Medien,(griechischen, deutschen, europäischen) weiter breitgetreten wird, ärmer. Ta metrá, die Maßnahmen, sind allgegenwärtig, was dazu führt, dass die Menschen nichts mehr ausgeben. Also bricht der Einzelhandel ein, viele kleine Geschäfte verzeichnen jetzt schon mehr als 20% Verlust, die Inhaber gehen pleite, geben ihre Wohnungen auf, ziehen zu ihren Eltern zurück – sie scheitern. Wie dies die Wirtschaft verbessern soll, ist fraglich.
    Eine junge Generation in Griechenland ist ohne Hoffnung aufgewachsen, bereits bevor deutsche Medien über die Schuldenkrise berichtete. Fast ein Viertel der 15-25-Jährigen war vor zwei Jahren arbeitslos. Wie soll es erst jetzt denen ergehen, die nun mit der Uni, mit der Schule fertig sind?

  3. Danke für diesen Tipp (habe ihn erst relativ spät gesehen, ich weiß)! Sehr interessanter Artikel – aber da lernt man deinen sachlichen, fundierten und besonnenen Stil umso mehr zu schätzen. Ich wünschte, du würdest selbst mehr zu dem Thema schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.