Kein Kommentar geht nicht

Auf der Website Guardian steht ein Jubelartikel über das deutsche Internet-Manifest. Geschrieben von Mercedes Bunz. Einer der Autorinnen des Manifests. So funktioniert das also mit dem neuen Journalismus. Wie beknackt kann man denn eigentlich sein?

PS. Stefan Niggemeier hat sein Mitwirken an dem „Manifest“ (schreibt er jetzt in Tüddelchen) in seinem Blog noch einmal ausführlich erklärt. Und das ist aus meiner Sicht der bedeutend bessere Text. Kann ich nicht lieber den unterschreiben?

Eine Antwort auf „Kein Kommentar geht nicht“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.